Für Radfahrer

Legen Sie bei uns eine wohltuende Pause ein

Unser Hotel bietet Radfahrern eine ideale Unterkunft entlang der Route

Wer nicht aus dem Ruhrgebiet kommt, ist immer wieder darüber erstaunt, dass die Region rund um Oberhausen, Essen und Duisburg Radfahrern sehr viele attraktive Strecken und Ziele bietet. Die kulturell aufgewerteten alten Industrieschauplätze entlang der Route der Industriekultur laden zu Besichtigungen und Entdeckungstouren ebenso ein wie landschaftlich schöne Kanaluferwege, beeindruckende Industriedenkmäler und Halden. Zahlreiche ehemalige Bahntrassen im Ruhrgebiet wurden zu Fahrradstraßen umgewidmet, auch Fernradwege wie beispielsweise der Ruhrtalweg oder der Emscherweg führen durch Oberhausen. Wer auf ihnen unterwegs ist, ist herzlich dazu eingeladen, im Hotel zum Eisenhammer Station zu machen. Auch Tagestouren von Oberhausen in andere Städte stellen interessante und sehenswerte Ausflugsziele dar: Der Landschaftspark Duisburg-Nord, der Duisburger Hafen oder die Zeche Zollverein in Essen sind schöne Ziele und mit dem Rad gut zu erreichen.

 

Wir bieten abschließbare Unterstellplätze für Fahrräder und E-Bike-Ladestation

Das Hotel zum Eisenhammer hat sich auf die Bedürfnisse von Radfahrern eingestellt, ganz egal, ob sie mit Muskelkraft fahren oder Besitzer von E-Bikes sind. Als radlerfreundliche Unterkunft sind wir Mitglied im Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club e.V. (adfc), die Räder unserer Gäste können in einer verschließbaren Unterkunft untergestellt werden, dort sind sie durch individuelle Schlösser gesichert. Stromanschlüsse für E-Bikes sind vorhanden und aktuelles Prospektmaterial wie z.B. regionale Radwanderkarten sowie Bahn- und Busfahrpläne werden von uns ausgelegt. Auch bei Notfällen und Pannen sind wir gern für unsere radfahrenden Gäste Ansprechpartner: Wir bieten eine Trockenmöglichkeit für Kleidung und Ausrüstung und stellen gern ein Reparaturset für kleinere Reparaturen zur Verfügung.

Unser Tipp: Legen Sie entlang des Ruhrtalradwegs eine Pause bei uns ein

Der Ruhrtalradweg ist ein 240 km langer Radweg entlang der Ruhr von der Quelle in  Winterberg bis zur Mündung bei Duisburg-Ruhrort. Er ist einer der beliebtesten deutschen Fernradwege. Entlang der Strecke befinden sich viele Sehenswürdigkeiten, sodass sich zahlreiche Möglichkeiten bieten, die Radtour mit dem Besuch von Museen, Industriedenkmälern, Schlössern, Konzertbesuchen oder Shopping zu verbinden. Die Erreichbarkeit des RuhrtalRadwegs ist einfach für Radler: Sowohl mit dem Auto als auch mit der Bahn sind Start und Ziel gut zu erreichen. Entlang der gesamten Strecke ist der Weg gut beschildert. Da der Ruhrtalweg auch das Stadtgebiet von Oberhausen durchquert, sind wir für die Radfahrer, die sich für diese Route entscheiden, gerne Gastgeber. Wer auf der Etappe in Oberhausen einige Abstecher zum Shopping, für Kultur oder Besichtigungen einlegen möchte, ist gerne dazu eingeladen. Hier finden Sie unsere Ausflugstipps in der Nähe.

Auch der Fernradweg Emscher-Weg zieht viele Radfahrer an

Von der Quelle der Emscher in Holzwickede führt der rund 100 Kilometer lange Emscher-Weg bis nach Dinslaken zur Mündung des Flusses in den Rhein. Entlang der Strecke können viele Betriebswege der Emschergenossenschaft entlang des Ufers von Spaziergängern und Radfahrern genutzt werden. Eingebettet in die wechselnde Landschaft erstreckt sich die Route des Emscher-Weges zwischen Holzwickede und Dinslaken über die Städte Dortmund, Castrop-Rauxel, Recklinghausen, Herne, Herten, Gelsenkirchen, Essen, Bottrop und Oberhausen. In dieser Region ist der Strukturwandel ganz besonders intensiv erlebbar. Der Emscher-Umbau ist das herausragende Symbol für diesen Wandel: Zug um Zug werden die Emscher – einst schmutzigster Fluss Deutschlands - und ihre Nebenläufe umgestaltet und ökologisch verbessert. Einst war die Emscher eher ein offener Abwasserkanal, bald jedoch kehrt sie als lebendiger Fluss zurück, schrittweise entsteht ein Naherholungsgebiet: das Neue Emschertal.

Der Emscher-Weg ermöglicht es, das Revier und seine Gewässer hautnah mitzuerleben. Entlang der Strecke finden sich Industriebrachen, die sich die Natur zurückerobert hat, historische Parks, wassertechnische Anlagen und begehbare Halden. Touristische Highlights und Landmarken der Region können entlang des Emscher-Weges entdeckt werden, zum Beispiel der Dortmunder Phoenix-See, die Stahlskulptur „Zauberlehrling“ oder der Gasometer in Oberhausen. 

Weitere Tipps für Radtouren im Ruhrgebiet rund um Oberhausen:
Kundenbewertungen & Erfahrungen zu Hotel zum Eisenhammer GmbH. Mehr Infos anzeigen.